Kooperation für das Handwerk

Eine nahtlose Integration des Abrechnungsstandards XRechnung in die betrieblichen Softwarelösungen ist Vorrausetzung für Unternehmen, um Aufträge der öffentlichen Hand langfristig wirtschaftlich akquirieren und umsetzen zu können.
Die XRechnung ist dabei ein semantisches Datenmodell, das in XML abgebildet und als Standard für elektronische Rechnungen im Bereich des Business-to-Government (B2G) eingeführt wird. Mit der XRechnung setzt Deutschland die Vorgaben der europäischen Richtlinie (2014/55/EU) um.

Das Format der XRechnung ermöglicht dabei nicht nur einen effizienten Rechnungsdurchlauf in der Verwaltung: Durch die Integration der XRechnung in die Softwaresysteme der Wirtschaftsunternehmen kann eine direkte Verzahnung der Systeme der Lieferanten mit denen der öffentlichen Hand geschaffen werden. Erst so können Synergieeffekte auf beiden Seiten realisiert werden.
Die Freie Hansestadt Bremen ist gemeinsam mit dem Bund Federführer bei der Umsetzung der elektronischen Rechnung auf der Basis der XRechnung und führt sie stufenweise bis zur verpflichtenden Nutzung ein. Unlängst wurde die Kooperation um die Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz erweitert.

Einbringwege einer XRechnung

Ziel ist ein einheitliches Vorgehen, d. h. die gemeinsame Erarbeitung von Blaupausen für die föderale Umsetzung der XRechnung in Deutschland. Hintergrund dafür ist die EU-Richtlinie 2014/55/EU zur elektronischen Rechnungsstellung. Die Richtlinie verpflichtet öffentliche Auftraggeber, elektronische Rechnungen zu empfangen und zu verarbeiten.

Um die Umstellung zu beschleunigen und eine hohe Akzeptanz des Standards bei den Rechnungsstellern zu erreichen, ist die Handwerkskammer Bremen aktiv in das Projekt eingebunden.
Die Lösungsansätze werden zunächst im „Erprobungsraum Nordwest“ und in einem Planspiel des Verbandes elektronischer Rechnungen (VeR) getestet und zeigen exemplarisch Wege für die bundesweite Umsetzung des XRechnungsstandards auf.

Stand: September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.